Streaming-Plattform Anime on Demand wird geschlossen

Streaming-Plattform Anime on Demand wird geschlossen

Anime on Demand gab in einer Pressemitteilung am heutigen Mittwoch bekannt, dass die älteste legale Anime-Streaming-Plattform am 08. Dezember 2021 in das Streaming-Angebot von Crunchyroll aufgehen wird. Nachfolgend der Pressetext:

Anime on Demand startete im März 2007 als erste auf Anime spezialisierte legale Streaming-Plattform im deutschsprachigen Raum und ist auch eine der ältesten on-Demand-Streaming-Plattformen Deutschlands überhaupt. Nicolas Weber-Krebs, damals Gründer und Geschäftsführer der Anime Virtual GmbH, sowie Dr. Michael Wache gründeten die Anime on Demand GmbH ursprünglich als eigenständige Firma. Später wurde Anime on Demand in die AV Visionen GmbH (ehemals Anime Virtual GmbH) integriert. AV Visionen betreut auch die deutschsprachigen KAZÉ-Labels sowie Eye See Movies und ist seit Dezember 2019 ein Teil von Crunchyroll.

Anime on Demand verzeichnete über die letzten fünf Jahre ein immenses Wachstum, ausgelöst durch ein gesteigertes Interesse an Anime und der hohen Bereitschaft der Fans, legale Angebote zu nutzen und damit die Anime-Industrie insgesamt zu unterstützen.

Anime on Demand hatte immer sehr engagierte Fans, die die Plattform über Jahre hinweg mit ihren Abonnements unterstützten, wofür das gesamte Team nicht dankbarer sein könnte. Das AoD-Team möchte sich daher bei allen Nutzer:innen der Plattform von ganzem Herzen für ihre langjährige Treue bedanken! Nun freut sich das Team auf neue Aufgaben bei Crunchyroll und arbeitet in Zukunft fleißig daran, den Fans dort ein noch besseres Streaming-Angebot bieten zu können.

Ein Großteil des Katalogangebots von Anime on Demand ist bereits in Crunchyroll integriert und weitere Titel werden über die kommenden Wochen und Monate hinzugefügt. Außerdem erwarten AoD-Nutzer:innen auf Crunchyroll verschiedene Apps, die zu den meist gewünschten Features auf AoD gehörten.

Der Integrationsprozess wird insgesamt drei Monate dauern. Nach dem 08.12.2021 wird Anime on Demand dann nicht mehr zugänglich sein. Danach verbleibende Rest-Guthaben für Anime on Demand werden alle Abonnent:innen in der Form von Gutscheinen für Crunchyroll-Premium-Abonnements vergütet, worüber die betroffenen Nutzer:innen auch direkt informiert werden. Zudem erhalten alle AoD-Abonnent:innen 30 Tage Crunchyroll „Mega Fan“ als Probe-Abo als Willkommensangebot.

Details zum Integrationsprozess finden ihr unter folgendem FAQ auf Crunchyroll.

Quelle: help.crunchyroll.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.